Mitglied werden

Die Besonderheit am Classic Customs e.V. ist, dass seine Türen für alle technik- und kulturinteressierten Menschen offen stehen, die sich dem „Alten Eisen“ verbunden fühlen. Ob im unrestaurierten Originalzustand oder total umgebaut, jeder ist bei uns willkommen. Unser Leitbild und die Satzung des Vereins bilden die Basis des gemeinsamen Miteinanders. Du möchtest dabei sein? Dann melde dich einfach unverbindlich über das Kontaktformular oder sei bei unserem nächsten Stammtisch dabei.



Termine

Gemeinsame Ausfahrten und der Besuch von Treffen und Rennsportveranstaltungen sind ein wichtiger Bestandteil des Vereins. Eigene Veranstaltungen sollen auch realisiert werden. So ist ein Old- und Youngtimertreffen mit anschließender Ausfahrt in Planung.

 

Bei unseren Werkstattabenden werden wir aktive Vereinsarbeit betreiben. Der Austausch über aktuelle Themen und Vorhaben ist uns dabei wichtig. Zu diesen Abenden sind auch Nichtmitglieder willkommen, um uns kennenzulernen.

 

Öffentliche Termine findet ihr auf unserer Facebook-Seite.



Projekte

Zusätzlich schreibt sich der Verein die Förderung und Realisierung von kulturellen Projekten auf die Fahne. Dazu gehören Veranstaltungen wie Ausstellungen, Filmabende, Workshops und vieles mehr.

ZÜNDFUNKE

Im Bereich der Jugendarbeit werden wir uns engagieren und Jugendlichen mit besonderem Förderungsbedarf unter die Arme greifen, um gemeinsam neue Perspektiven für das Bewältigen von Hürden zu finden. Im Rahmen der Vereinsarbeit ist es geplant, das vorhandene Wissen auch an kommende Generationen weiter zu geben. Das Projekt „Zündfunke“ soll Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihr Können im Bereich des Zweiradbaus unter Beweis zu stellen. Gemeinsam werden wir individuelle Wege bestreiten und emphatisch und ressourcenorientiert mit unseren TeilnehmerInnen an Projekten arbeiten. Dabei ist jede Person ein wichtiges Mitglied unserer Gemeinschaft.

ROST UND SCHMIERE

Die Idee ist es, Fahrzeug- und Subkultur an besonderen Orten zusammenzubringen. Es entsteht ein Platz der Begegnung, welcher sich offen für Menschen jeden Geschlechts, jeden Alters und jeder Herkunft gestaltet. Da es eine derart themenübergreifende Urban-Lifestyle- Ausstellung in Werkstätten bislang nicht gab, wird es Zeit einen Blick auf Fahrzeug-, Custom- und Subkultur zu legen.

 

Die Besucher sind eingeladen den Raum zu erkunden und selbst ein Teil im dialogischen Wechselspiel der künstlerischen Arbeiten und der zwei- und vierrädrigen Unikate zu werden.

 

Es werden Geschichten von Menschen und deren Leidenschaft erzählt. So wie an Fahrzeugen eine gewisse Handschrift des jeweiligen Erbauers abzulesen ist, verhält es sich auch bei den Arbeiten der ausgewählten Künstler. Darüber hinaus steht der Netzwerkgedanke zwischen den Kulturen. In Summe besteht die Ausstellung aus mehr als 40 Positionen unterschiedlicher Vertreter der Subkultur.

Aktuelle Informationen zur Ausstellungsreihe "Rost und Schmiere" geben wir demnächst auf unserer Facebook-Seite bekannt.

Komplizen